Das ist die
FC St. Pauli Anleihe

Bei der 6 % FC St. Pauli Anleihe 2011/2018 handelt es sich um festverzinsliche Inhaber-Schuldverschreibungen, die von der Millerntorstadion Betriebs GmbH & Co. KG begeben werden.

Nachdem bereits eine erste Tranche im Gesamtvolumen von 6 Millionen Euro platziert worden ist, bietet die Millerntorstadion Betriebs-GmbH & Co. KG jetzt eine zweite Tranche aufgrund der Ausübung einer Erhöhungsoption im Volumen von bis zu 2 Millionen Euro an.

Der erzielte Netto-Emissionserlös soll der Finanzierung von Infrastrukturmaßnahmen der Millerntorstadion Betriebs-GmbH & Co. KG und des FC St. Pauli dienen. Das heißt, durch die Zeichnung von Schuldverschreibungen stellt Ihr der Millerntorstadion Betriebs-GmbH & Co. KG Geld bis zum 30. Juni 2018 zur Verfügung und erhaltet dafür 6 % Zinsen pro Jahr. Die Zinsen werden jeweils nachträglich zum 1. Juli eines jeden Jahres ausgezahlt. Rückzahlungstermin für den jeweiligen Nennbetrag der Schuldverschreibungen ist der 1. Juli 2018.

Bereits ab 100 Euro könnt Ihr dabei sein – die Schuldverschreibungen können in Form von Einbuchungen in Euer Wertpapierdepot (die „global verbriefte Form“ der Anleihe) oder in Form einer oder mehrerer attraktiver Schmuckurkunden für die eigenen vier Wände oder das Büro bezogen werden. Beide Varianten können auch in einem Kaufantrag kombiniert werden.

Die global verbriefte Form der Anleihe zur Einbuchung in Euer Wertpapierdepot kann in Stücken zu je 100 Euro gezeichnet werden, d. h. der Anlagebetrag muss durch 100 Euro teilbar sein. Dabei erfolgen die Zahlung der Zinsen und die Rückzahlung des Nennbetrags automatisch auf Euer Depotkonto.

Die Schmuckurkunde

Die gerahmten Schmuckurkunden gibt es in Stückelungen zu 100 Euro, 500 Euro und 1910 Euro, jeweils einmal mit dem Vereinslogo und einmal mit dem Totenkopf. Die Illustrationen bedeutender Spieler- und Trainerpersönlichkeiten schmücken die Zinscoupons. Die sechs verschiedenen Motive der Urkunden seht Ihr rechts in der Slideshow und könnt Ihr in Eurer Bestellung frei kombinieren. Da die Stückzahlen der Schmuckurkunden limitiert sind, werden die Kaufanträge in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet.

Die Zinsen erhaltet Ihr durch Einreichung der Zinscoupons und die Rückzahlung des Nennbetrages der von Euch gekauften Schmuckurkunden nach Ende der Laufzeit durch Einreichung der Urkunden kostenlos im Kartencenter des FC St. Pauli oder bei der Hamburger Volksbank (Geschäftsstelle Altona). Bei anderen Banken und Sparkassen können Gebühren anfallen.

Die hochwertigen Schmuckurkunden könnt Ihr persönlich abholen oder Euch zuschicken lassen. Sollte Eure Bestellung Schmuckurkunden zur Abholung enthalten, so bekommt Ihr mit der Zeichnungsbestätigung einen zentralen Abholtermin und -ort genannt, an dem Ihr die Urkunde(n) in Empfang nehmen könnt. Bei Abholung könnt Ihr die Urkunde(n) von einem Spieler/Vereinsvertreter signieren lassen und ein persönliches Erinnerungsfoto gleich mitnehmen. Solltet Ihr an diesem Tag keine Zeit haben, könnt Ihr Euch vertreten lassen oder einen Ersatztermin wahrnehmen. Solltet Ihr drei oder mehr Schmuckurkunden gezeichnet haben, so werden wir Euch vor Ort die Möglichkeit geben, ohne Aufpreis statt drei Einzelrahmen einen sogenannten „3er-Rahmen“ zu wählen.

Die Globalurkunde

Sollte Eure Bestellung die Zeichnung von Urkunden zur Einbuchung in Euer Wertpapierdepot, d. h. in „global verbriefter Form“, enthalten, so werden diese in der Regel innerhalb von sieben, spätestens innerhalb von 14 Werktagen nach Eingang Eures Kaufantrags und Eurer Zahlung Eurem Wertpapierdepot gutgeschrieben. Bei derartiger Zeichnung der Anleihe könnt Ihr jeden Betrag zeichnen, der durch 100 Euro teilbar ist. So könnt Ihr z. B. für 400 Euro zeichnen oder auch für 5.100 Euro. Dabei erfolgen die Zahlung der Zinsen und die Rückzahlung des Nennbetrags automatisch auf Euer Depotkonto.

Einrichtung eines Depots
Solltet Ihr noch nicht über ein eigenes Wertpapierdepot verfügen, könnt Ihr dies bei der Hamburger Volksbank oder einer beliebigen anderen Bank bzw. Sparkasse einrichten. Die Nummer dieses Depotkontos benötigt Ihr dann beim Ausfüllen des Kaufantrags.

 

Der Wertpapierprospekt

Wie jede Geldanlage bei einem Unternehmen stellt auch der Erwerb von Schuldverschreibungen aus der 6 % FC St. Pauli Anleihe 2011/2018 ein Risiko dar. Potenzielle Anleger sollten neben den anderen in dem veröffentlichten Wertpapierprospekt für das Angebot der Schuldverschreibungen aufgrund der Ausübung der Erhöhungsoption im Volumen von bis zu 2 Millionen Euro enthaltenen Informationen daher insbesondere auch die darin aufgeführten Risikofaktoren sorgfältig lesen und bei der Entscheidung über den Kauf von Schuldverschreibungen berücksichtigen. 

Auf einen Blick

Alle wichtigen Informationen auf einen Blick finden Sie auf unserem Anleihe-Folder.Anleihe-Folder zum download